Herrlich, herrlich, jung zu sein

Ich fürchte mich vor Vergänglichkeit. Vergänglichkeit ist kein fester Bestandteil meines Weltbildes. Sie erscheint mir wie eine Abweichung von der Regel. Ein Fehler im System. Eine sehr seltene Krankheit. „Warum passiert das?, es sollte doch eigentlich anders sein“. Vergänglichkeit anzunehmen, statt sie zu fürchten, klingt nach einer sinnvollen Entwicklungsaufgabe. Vielleicht ist man dann seltener enttäuscht. Ana Das„Herrlich, herrlich, jung zu sein“ weiterlesen

fall leaves

Und auf einmal fehlen dir die Worte, du weißt gar nicht, was du sagen sollst. Du willst dringend etwas loswerden, aber es geht einfach nicht. In Gedanken formst du einen Satz, du versuchst es, deine Lippen bewegen sich und trotzdem ist kein Ton zu hören. Stille.